Update #14-2022

14. April 2022

Unsere Themenauswahl für diese Woche:

+++ Bitcoin Miami Konferenz 2022: Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel in weiteren Ländern +++ Tesla, Block und Blockstream testen „umweltfreundliches“ Bitcoin-Mining durch Solarenergie +++ Binance erhält Zulassung in Abu Dhabi +++ coinIX Updates +++

 

Bitcoin Miami Konferenz 2022: Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel in weiteren Ländern

Die Bitcoin Konferenz in Miami ist eine der größten und wichtigsten Bitcoin Konferenzen für die Krypto-Community weltweit. Letztes Jahr hatte der Präsident von El Salvador Nayib Bukele ankündigt, den Bitcoin als legales Zahlungsmittel zu akzeptieren. Auch in diesem Jahr verkündeten Länder eine Adoption von BTC an, allerdings noch nicht in dem Ausmaß von El Salvador. Der ehemalige Chefstratege von Blockstream, Samson Mow, bezog sich in seiner Ansprache auf drei Länder, die Bitcoin potenziell als gesetzliches Zahlungsmittel einsetzen wollen.

Nach Angaben von Mow ist eines dieser Länder die portugiesische autonome Region Madeira. Ihr Präsident Region Miguel Albuquerque erklärte, dass steuerlich günstige Bedingungen geschaffen werden sollen.

“Als Regierung von Madeira und als Präsident der Regierung glaube ich an die Zukunft und ich glaube an Bitcoin“

Miguel Albuquerque auf der Bitcoin 2022 Conference

Des Weiteren plant Prospera, eine Sonderwirtschaftszone in Honduras, BTC als gesetzliches Zahlungsmittel einzusetzen. Wie in Madeira soll keine Kapitalertragssteuer auf BTC anfallen, allgemeine Steuern und Gebühren sollen mit BTC an den Staat gezahlt werden können und Investoren. Zusätzlich können Gemeinden und Unternehmen Bitcoin-Anleihen herausgeben, was ausländische Direktinvestitionen vereinfachen und anziehen soll.

Kürzlich hat sich auch die Senatorin des mexikanischen Bundesstaates Nuevo León, Indira Kempis,  zu einer möglichen Integration von Bitcoin als Zahlungsmittel geäußert. Andrés Manuel López Obrador, der Präsident Mexikos hatte zuvor erklärt, dass Bitcoin eine Chance für die mexikanische Bevölkerung sein könnte, da derzeit rund 67 Millionen Einwohner keinen Zugang zum Finanzsystem haben. Der Präsident erhofft sich durch die finanzielle Einbindung durch den Bitcoin eine Verbesserung der Lebensqualität für die Menschen im Land.

Tesla, Block und Blockstream testen „umweltfreundliches“ Bitcoin-Mining durch Solarenergie

Der Autohersteller Tesla (TSLA) und die zwei großen Blockchain Unternehmen Block und Blockstream planen ein Pilotprojekt für umweltfreundliches Bitcoin Mining.  Bitcoin wurde in der Vergangenheit oft für negative Auswirkungen auf die Umwelt und dem bedeutenden Stromverbrauch für den Mining Prozess kritisiert.

Tesla hatte Bitcoin schon im vergangenen Jahr als Zahlungsmittel akzeptiert, jedoch aufgrund von Bedenken hinsichtlich Umweltauswirkungen wieder zurückgezogen, was zu dem großen Preiseinbruch im Mai letzten Jahres beigetragen hat. Elon Musk zufolge ziehe Tesla die Zahlung durch die bekannteste Kryptowährung BTC in Zukunft wieder in Erwägung, sollte das Mining mit erneuerbaren Energien erfolgen.

Für das Pilotprojekt soll eine Krypto Mining-Anlage durch Block und Blockstream in Texas gebaut werden, wobei Tesla die Mine völlig netzunabhängig durch Solaranlagen und Batterien mit Strom versorgen will. Die 12-Megawattstunden (MWh)-Tesla-Batterien können überschüssigen Strom speichern und die Mining-Anlage somit auch nachts ohne Sonneneinstrahlung versorgen.

Auch wenn die Anlage erstmal eine vergleichsweise kleine Rechenleistung haben wird, ist es für Blockstream Co-Founder and CEO Adam Back zunächst wichtiger Alternativen zu testen, um aktiv an einer Lösung für klimafreundliches Bitcoin-Mining zu arbeiten. Außerdem soll das Projekt für mehr Transparenz im Mining Bereich sorgen, indem die Finanz -und Betriebsinformationen in Echtzeit veröffentlicht werden, einschließlich der Hash-Rate und des Energieverbrauchs.

Binance erhält Zulassung in Abu Dhabi

Eine der marktführenden Kryptobörsen, Binance hat nun die dritte Tätigkeitserlaubnis im Nahen Osten erhalten. Nach Dubai und Bahrain, hat auch Abu Dhabi eine vorläufige Zulassung erteilt.

Die Zulassung wurde von der ADGM, der Wirtschaftszone Abu Dhabi Global Market genehmigt, was es Binance vorübergehend ermöglicht, als Broker-Dealer in der Region zu agieren. Dies ist ein bedeutender Schritt in Richtung Handelsgenehmigung, da die finanzwirtschaftliche Freihandelszone (ADGM) hat eine traditionell einflussreiche Rolle bezüglich der Zulassung und Beaufsichtigung von Finanzdienstleistern einnimmt.

Der Geschäftsführer der ADGM, Dhaher bin Dhaher, begrüßt die Etablierung von Binance in Abu Dhabi und sieht vor, Binance über die vorläufige Zulassung schon bald als einen zugelassenen Finanzdienstleister der Region zu integrieren. Zukünftig sollen noch weitere internationale und nationale Krypto-Unternehmen vorläufige Zulassungen erhalten, um Abu Dhabi als mögliches Zentrum der Krypto-Ökonomie zu etablieren.

Im März wurde zudem ein Entwurf vorgestellt, der den Handel von Non-Fungible Tokens (NFT) in der Wirtschaftszone Abu Dhabi erlauben würde, was Binance ebenfalls begrüßen sollte, da Binance über einen eigenen NFT Marketplace verfügt.

 

coinIX Updates

Vor zwei Wochen hatten wir unsere Investition in Your Open Metaverse bekannt gegeben, einer Möglichkeit sein eigenes Metaverse zu kreieren. Letzte Woche wurde Moritz Schildt, Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender von coinIX, eingeladen, Gast im AMA (ask me anything) von Your Open Metaverse zu sein. Gemeinsam mit dem Gründer und CEO von Your Open metaverse, Alex van der Baan, diskutierte er aktuelle Themen und Trends am Kryptomarkt und sprach natürlich über die Investment-Entscheidung und Hintergründe, die coinIX zur Investition in Your Open Metaverse überzeugt haben. Alex van der Baan hat erläutert, warum es ihm wichtig war, coinIX als Investor mit dabei zu haben und was wir in Zukunft von ihm und seinem Team erwarten dürfen.

Mehr Informationen findet Ihr direkt im Interview, welches hier auf YouTube hochgeladen wurde.

 

Links: Moritz Schildt (Gründer und Aufsichtsratsvorsitzender von coinIX)
Rechts: Alex van der Baan (Gründer und CEO von Your Open Metaverse)
Unten: Aragorn Meulendijks (CMO und Podcast Host von Your Open Metaverse)